Copyright: JMG / pixelio.de
Bruchsal

Der Wunschzettel des Jahres 2019 – was wurde angegangen?

Ende des Jahres 2019 hatte ich meinen „Wunschzettel für Bruchsal“ verfasst, hier der Link zum Artikel.

Nachdem nun mehr als ein Jahr vergangen ist, dachte ich es wäre an der Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen. Ich habe daher im Folgenden den Originaltext nochmals eingefügt und unter dem jeweiligen Punkt den gegenwärtigen Status thematisiert.

„Meine Wünsche sind weder nach Wertigkeit noch Wichtigkeit gelistet, es sind alles Themen, die angegangen werden müssen, denn so kann es eigentlich nicht weitergehen.

  1. Geht endlich das Verkehrsproblem in Bruchsal an, oder versucht es wenigstens. Die Zustände in der Werner von Siemens Strasse, der Balthasar Neumann Straße und in der Prinz Wilhelm Straße sind zu vielen Tageszeiten nicht mehr zu ertragen, weder für die Menschen die dort wohnen, noch die Fußgänger oder die Autofahrer.

Hier hat sich leider überhaupt nichts verändert, geschweige denn verbessert. Zu den üblichen Stoßzeiten morgens und abends wälzt sich eine Blechlawine von Ampel zu Ampel und von Kreuzung zu Kreuzung… Hier vermisse ich noch immer eine nachhaltige Gesamtkonzeption für das Stadtgebiet auf die die Bürger Bruchsals schon seit Jahrzehnten warten. Statt zu entlasten sorgt man für immer mehr Zielverkehr an Brennpunkten wie in der Prinz Wilhelm Straße (Saalbachcenter) oder in Zukunft das geplante neue Parkhaus auf der Ostseite des Bahnhofs. Richtig „spannend“ dürfte es werden, wenn im Bahnhofsbereich die Bauarbeiten beginnen.

  1. Wäre es nicht schön, wenn öffentliche Baumaßnahmen in unserer Stadt nicht nur endlich koordiniert werden würden, sondern auch durch eine zügige Durchführung glänzen könnten? Wer nicht sicher ist um was es geht, der möge sich die Zustände in der Steinackerstraße und im Näherweg einfach mal genauer ansehen. Seit Monaten sind die Anlieger auf´s Äußerste belastet und man fragt sich wirklich, warum das so sein muss.

Die Erfahrungen, die wir Bruchsaler im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen vor dem Schloß und in der Friedrichstraße im letzten Jahr gemacht haben, sprechen für sich… Koordinierte Baumaßnahmen in Bruchsal? Ausbaufähig!

  1. Denkt alle bitte nochmal drüber nach, ob ihr wirklich ein Parkhaus auf der Stadtseite des Bahnhofes bauen müsst, oder ob die Bahnstadt Seite nicht die Bessere ist. Warum? Nun, rund um den Bahnhof herrscht jetzt schon das Chaos, wie soll das erst werden, wenn noch hunderte Autos mehr dazukommen? Die Verkehrsanbindung auf der Westseite ist verkehrstechnisch definitiv die vorteilhaftere.

Hier gilt das in 2019 gesagte und natürlich der Verweis auf Nr. 1, so sollte es nicht weitergehen.

  1. Schafft endlich ausreichend Strom- Ladepunkte in Parkhäusern (z.B. NULL Ladestellen im Saalbachcenter) und auf öffentlichen Parkplätzen, sonst wird das nichts mit der Elektrifizierung des Verkehrs in Bruchsal.

Leider ist in dieser Hinsicht überhaupt nichts passiert, kein einziger Ladepunkt ist in Bruchsal hinzugekommen. Auch die Ladestation in der Parkgarage des Bürgerzentrums und im Parkhaus in der John Bopp Straße sind eher ein Armutszeugnis als Teil einer Strategie. Ein Ladeplatz pro Parkhaus, echt jetzt? Ach ja, eine wirklich wichtige und für Reisende tatsächlich notwendige Schnellladestation gibt es im Stadtgebiet überhaupt nicht. Die Teslaanlage beim Bauhaus (exklusiv für Tesla Fahrzeuge) zählt in diesem Zusammenhang genauso wenig, wie die EnBW und Ionity Hochleistungslader an den Rasthöfen Bruchsal Ost und West. In Bretten gibt es das sogar bei Lidl auf dem Parkplatz… Und was macht Bruchsal? Nichts Neues seit über einem Jahr.

  1. Bitte, bitte genehmigt keine Miet e-Scooter in Bruchsal, schaut Euch andere Städte an, bevor ihr eine Entscheidung trefft.

Dieser Wunsch scheint in Erfüllung gegangen zu sein, „Moritz“ ist ja auch eine bessere Lösung, oder? 

  1. Schafft endlich mehr sichere Radwege in Bruchsal.

Erste Schritte wurden unternommen und es scheint, dass die Verwaltung gewillt ist, hier weitere Maßnahmen umzusetzen. Jedenfalls geben die Maßnahmen im Bereich Friedrichstraße und Schloß Anlaß zur Hoffnung.

  1. Wäre es nicht schön, wenn die Stadtreinigung und die Abfallbetriebe nicht morgens während der Rush Hour auf den Hauptverkehrsadern der Stadt ihren Dienst verrichten und statt dessen in den Wohngebieten starten würden?

Nöö, auch dieser Wunsch verhallte ungehört, v.a. Dienstag morgens ist eine Fahrt mit dem Rad oder dem Auto eine gar nicht ungefährliche Angelegenheit. Komplette Straßenblockaden wie in der Seilersbahn und waghalsigste „Vorbeikommaktionen“ in der Würrtembergerstraße sind nur zwei der auftretenden Erscheinungen in diesem Zusammenhang.

  1. Fänden wir es nicht alle wunderbar, wenn auch in Bruchsal im Zeitalter der Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz Ampelschaltungen so gesteuert werden, dass sie wenigsten ein bisschen Sinn machen?

Sie, werte Leser, wissen es selbst, richtig? Es hat sich nichts geändert und scheinbar nutzen wir immer noch Technik aus dem letzten Jahrhundert, sogar an Kreuzungen zu Bundesstraßen.

  1. Und wo wir schon bei Ampeln sind, ROT heißt anhalten und sonst nichts, gar nichts, nur STOP!

Mehr gibt es hierzu nicht zu sagen, außer dass es nur eine Frage der Zeit sein dürfte, bis sich an der Prinz Max Kreuzung auf der B 35 ein LKW in ein anderes Fahrzeug bohrt. Die Rotlichtüberwachung in diesem Bereich -wenn sie überhaupt funktioniert- sollte massiv ausgebaut werden, zum Schutz von uns allen.

  1. Wem gefiele es nicht, wenn auf der A5 zwischen Heidelberg und Karlsruhe ein LKW Überholverbot eingeführt werden würde – wenigstens für die Dauer der Dauerbaustellen in beiden Fahrtrichtungen? Viele von uns stünden deutlich kürzer im Stau und der volkswirtschaftliche Schaden wäre um ein Vielfaches geringer. Von der Umweltbelastung durch Dauerstaus in diesem Streckenabschnitt ganz zu schweigen.

Blieb und bleibt für mich ein frommer Wunsch. Im übrigen sollte der Bund über ein generelles Überhohlverbot für LKW auf Autobahnen und Bundesstraßen zwischen 6.00h und 22.00h nachdenken, denn dadurch würde sich vieles ins Positive verändern.

  1. Erneuert endlich die Saalbachbrücke in der Augartenstraße, eine Schande, wie lange man hier schon improvisiert.

Nichts ist passiert und wie es aussieht, ist auch nichts geplant – ein Armutszeugnis für Bruchsal.

  1. Außerdem wünsche ich mir zähe Verhandlungen mit der Deutschen Bahn zum Thema Bahnübergang bei der „Holzindustrie“. Es kann nicht hingenommen werden, dass aufgrund irgendwelcher Vorschriften Schranken zwischen Zügen geschlossen bleiben, obwohl zum Teil 5 bis 8 Minuten vergehen, bis der nächste Zug kommt. Da ist technisch definitiv mehr möglich, aber wenn sich niemand darum kümmert… Und die Tunnellösung… ????

Schade, auch hier gibt es nichts Positives zu berichten, weder was die Schrankenregelung angeht, noch hat man irgendetwas zum Tunnelthema gehört.

  1. Und zum Abschluß noch ein letzter Wunsch: Bitte blinkt, wenn Ihr einen Kreisverkehr verlasst. Hebel nach oben und alles ist gut – für alle die warten!“

Blinken und nochmal blinken, so schwer kann das ja nicht sein!

Standard

Ein Gedanke zu “Der Wunschzettel des Jahres 2019 – was wurde angegangen?

  1. Helmut schreibt:

    Das lernt man doch in der Fahrschule, dass man beim Verlassen des Kreisverkehrs blinkt. Aber offensichtlich „vergessen“ das viele Autofahrer. E-Autos sind NICHT der Weisheit letzter Schluß. Solange es KEINE Möglichkeit gibt hier wirklich Ökostrom einzusetzen macht das überhaupt keinen Sinn. Wen interessieren solche Kisten, wenn es keine massive Subvention gäbe? Und so eine Ami-Kiste kommt mir nicht ins Haus!!!! Deutschland hat von seiner Besatzungsmacht Sanktionen zu ertragen und wehrt sich NICHT !!!! Ich wehre mich schon seit 15 Jahren keine Profukte aus dem Amiland und auch keine Reisen dort hin. Siehe dazu:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=68658

    Liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.